Fioretti-College, Lisse NL

   Willkommen bei Schulkultur Lüneburg

Lernparklandschaft statt Schule in einem Gebäude

> Schule für das 21. Jahrundert ist anders. Wie wäre es, wenn Lernen und Arbeiten mit Menschen in Räumen an verschiedenen Orten stattfindet? Nicht mehr gleichgetaktet an einem Ort in einem Fluss, sondern in einer Lernparklandschaft, an alltäglichen Orten mit zahlreichen Menschen und Persönlichkeiten? Lernen erfolgt in Beziehungen. Was brauchen dann diese Menschen in der (Lern)Beziehung? Wo fühlen sie sich wohl und wie können sich selbst am besten weiterentwickeln? In geschlossenen Gebäuden, im festen Takt, mit festen Plänen - für alle gleich, in einer konstruierten (Schul)Welt viele Tage die Woche, viele Wochen im Jahr, viele Jahre in ihrem Leben?

 

VORSPRUNG GEWINNEN - Erfolg durch Wissen und Kompetenz

> Lernen mit Technik
Wie werden sich das Lehren, Lernen und der Schulalltag verändern, wenn Laptops, Tablets, Smartphones, Soziale Medien, digitale Verwaltung, flipped-classroom und OER (open educational ressources) Standard werden? Stellen Sie heute die Weichen für die Zukunft der jungen Menschen, welche schon gestern begonnen hat.

 

 

VORSPRUNG GEWINNEN - Erfolg durch Wissen und Kompetenz

> Schulbauberatung ist ein wichtiger Bestandteil bei Vorhaben zur Schul- und Unterrichtsentwicklung. Mit einem Schulbauberaterteam nehmen wir Ihre (neuen) Räume in den Blick und entwickeln in partizipativen Verfahren gemeinsam Möglichkeiten der Gestaltung. Sie profitieren von einem Netzwerk aus Architekten und Bildungsexperten. Wir begleiten Ihre Schule gerne von Anfang an.

Sie möchten Ihr Know-how erweitern? Dann empfehle ich das neue Werk Schulen planen und und bauen 2.0 --> Für weitere Infos: schulen-planen-und-bauen.de/2017/05/24/schulen-planen-und-bauen-2-0-ist-da/

Schulen planen und bauen, 2. Auflage vom Juni 2017

Die Leitlinien für leistungsfähige Schulbauten sind in der 3. Auflage erschienen. Die kostenfreie PDF-Version finden Sie unter www.montag-stiftungen.de/jugend-und-gesellschaft/projekte-jugend-gesellschaft/paedagogische-architektur/projekte/leitlinien.html

Corlaer College, NijkerkAm Corlaer College in Nijkerk gibt es diverse Plätze zum Arbeiten und Lernen. corlaer.mwp.nl
21st Century School in 20th Century Buildings 21st Century School in 20th Century Buildings von @EduWells www.eduwells.com

Kaffeküche im Lehrerzimmer

 

Zwischen Positionen, Bedürfnissen und Werten

> Lehrergesundheit und Denkanstöße!
Das Programm Denkanstöße! von Uwe Schaarschmidt und Andreas Fischer (Institut Coping, www.coping.at) richtet sich an Kollegien und Schulleitungen, die selbstständig etwas an ihrer Schule bewegen wollen. Dabei werden sowohl die Arbeitsverhältnisse vor Ort als auch das eigene Arbeitsverhalten in den Blick genommen. Mit dem Instrument IEGL werden Belastungen und Veränderungsbedarf genauso analysiert wie vorhandene Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten. Wir begleiten Sie gerne dabei. Nähere Informationen auf der Seite www.ichundmeineschule.eu".

Lehrergesundheit fördern - Schulen stärken von Andreas Fischer und Uwe Schaarschmidt

 

ViL als Modell

> Verständnisintenives Lernen »bündelt pädagogisch und psychologisch wesentliche Einsichten und Erfahrungen in einem konstruktivistischem Modell des Lernens. Es handelt sich dabei um einen Dachbegriff, der einen Rahmen für die methodische und didaktische Planung und Analyse es Unterrichts und zugleich für die Förderung des Lernens beim Einzelnen bietet, also mehr als eine besondere Methode oder Form des Unterrichts.
Lernen allgemein bezeichnet den erfahungsabhängigen, aktiv konstruktiven Aufbau von Kompetenzen, also von Wissen, Können und Überzeugungen.
Der Begriff "Verständnisintensives Lernen" ist spezieller ausgerichtet. Er hebt die Bedeutung des Verstehens hervor und beschreibt es als einen Modellierungsprozess, der durch das Zusammenspiel von Erfahrung, Vorstellung, Begreifen und Metakognition strukturiert und in seiner Dynamik aufrecht erhalten wird. Erfahrung, Vorstellung, Begreifen und Metakognition bezeichnen dabei analytisch vier unterscheidbaren Strukturdimensionen des Lernens. Ein verständnisintensiver Unterricht wird den unterschiedlichen individuellen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler besser gerecht.« (aus einer Präsentation in Jena 2016)

Verständnisintensives Lernen als Basis für Schulen des 21. Jahrhundert. Das Buch zu Theorie, Erfahrungen und Training von Prof. Peter Fauser, Dr. Friederike Heller und Ute Waldenburger ist 2015 erschienen. Lesen Sie selbst, fragen uns oder lassen erklären. Denn »Verstehen macht glücklich«.
Verständnisintensives Lernen von Peter Fauser, Friederike Heller und Ute Waldenburger

Trainer in Ihrer Nähe finden sie auch bei unseren Partnern vom Verstehenswerk.de.

»Eine auf Selbstbestimmung beruhende Lernmotivation hat positive Wirkungen auf die Qualität des Lernens.«

Die Strukturdimensionen werden erweitert um die drei Prozess-dimensionen erweitert: Kompetenzerleben, Autonomieerleben und Eingebundenheit. (siehe Selbstbestimmungstheorie nach Deci und Ryan unter: selfdeterminationtheory.org)

 

Das ist ein Unterrichtsraum - Kein Ort für Tralala.

> Resonanzpädagogik Wenn es im Klassenzimmer knistern soll. "Mit der Welt in Beziehung treten, sich Welt anverwandeln. Auch in der Lernwelt Schule."
Ein Interview mit Harmut Rosa gibt es beim SWR2.
Resonanzmomente sind sehr kurz.

"Harmut Rosa: Das sind die Situationen, bei denen sich keiner mehr anstrengen muss zuzuhören, wo mühelos Aufmerksamkeit hergestellt und fokussiert wird, weil alle das Gefühl haben, das, was gerade verhandelt wird, das geht sie unmittelbar an, hat eine Bedeutung für sie, und man ist dann ganz anwesend."

Resonanzpädagogik von Hartmut Rosa und Wolfgang Endres

Neue Impulse für die Schulentwicklung
"Die (Einzel-)Schule steht immer vor der Aufgabe, sich in Hinblick auf gesellschaftliche, bildungspolitische und individuelle Veränderungen weiterzuentwickeln. Für Schulleitungen bedeutet dies, Prozesse auf den Ebenen der Unterrichts-, Personal- und Qualitätsentwicklung voranzubringen."

Resonanzpädagogik und Schulleitung von Hartmut Rosa, Wolfgang Endres und Clau G. Buhren

Wie können alle Beteiligten wertschätzend und motivierend in Veränderungsprozesse eingebunden werden? Welche neuen Impulse bietet die Resonanzpädagogik, um Schule weiterzuentwickeln? BELTZ.de

 

Ernie und Bert wollen mal miteinander reden.

> Evaluation / Rückmeldung zu Veränderungsvorhaben an ihrer Schule soll die Entwicklung unterstützen. Das kann ein einzelnes Projekt oder auch konkret die Weiterentwicklung von Unterricht der Schule sein.
Sie wollen den Stand der Unterrichtsentwicklung an Ihrer Schule erfassen, die Meinung im Kollegium zu einzelnen Aspkten bzw. Kritrien von wirkungsvollem Unterricht kennen lernen, dann nutzen Sie IBUS.
Das Inventar zur Beurteilung von Unterricht an Schulen - wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes von Prof. Dr. Felicitas Thiel, Dr. Diemut Ophardt u.a. (FU Berlin) entwickelt.
Mit dem Lehrerfragebogen erfassen Sie den Stand der Unterrichtsentwicklung an Ihrer Schule.
Mit dem Schülerfragebogen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, anonym Rückmeldungen zum Unterricht bei einer Lehrperson in einem beliebigen Fach zu geben. Weitere Informationen der Entwickler unter www.ewi-psy.fu-berlin.de

Schülerfragebogen im Word-Format DIN A4 doppelt IBUS-Schuelerfragebogen-DINA4doppelt.docx (20,3 KByte)

Excel-Maske zur automatischen Auswertung von IBUS-Schülerfragebögen IBUS-Schuelerfragebogen-Matrix.xlsx (61,1 KByte)

Beispielauswertung einer IBUS-Schülerbefragung IBUS-Schuelerfragebogen-Matrix-Beispiel.xlsx (61,1 KByte)

Lehrerfragebogen zum Stand der Unterrichtsentwicklung an der Schule IBUS-Lehrerfragebogen.pdf (272 KByte)

Excel-Maske zur automatischen Auswertung von IBUS-Lehrerfragebögen IBUS-Lehrerfragebogen-Matrix.xlsx (106 KByte)

Weitere Fragebögen zum Unterricht:
EMU - Evidenzbasierte Methoden der Unterrichtsdiagnostik und -entwicklung
SEWIK - Fragebogen zum Wissen über Klassenmanagement bei Lehrpersonen
SPrInt - Störungsprävention im Unterricht
SYSIPHOS - Fragebogen zur Reflexion von Unterricht und Schule aus systemisch-konstruktivistischer Sicht
KODEK - Kompetenzen des Klassenmanagements (Auswertungsmatrix)
Klassenklima - Material bei der BPB
Irving - Schüler-Feedbackbogen zum versierten Unterricht (s. Hattie)

Sie möchten Befragungen an Ihrer Schule online durchführen? Unsere Empfehlung lautet FeedbackSchule!

Logo von Feedbachule.de
Feedbackschule.de ermöglicht Feedback per App (für WindowsPhone, iOS und Android) oder via Onlinefragebogen professionell für kleines Geld.

 

Matrix für mündliche Noten
> Mündliche Noten Beispiel für Selbst- und Fremdeinschätzung mündlicher Leistungen für beliebiges Fach von Thomas Wetzel und Stefan Springmann, Lüneburg
Nach zehn Jahren Erfahrung von Klasse 5 bis 13 einsetzbar.
Zwischen Lernsituationen und Leistungssituationen ist beim Einsatz zu unterscheiden.
Matrix doppelt auf DIN A4 im OpenDocument-Format Kriterien_muendliche_Note.odt (22,6 KByte)
Matrix doppelt auf DIN A4 als PDF Kriterien_muendliche_Note.pdf (56 KByte)
Vorteil: Transparenz von Anfang an: was wird erwartet; was muss ich tun, um besser zu werden
Die mündliche Leistung setzt sich aus vier ca. gleichwertigen Bereichen zusammen.
Der Bogen kann bis zu vier Mal verwendet werden --> 4 Spalten in jedem Bereich.
Die Rückseite kann für zusätzliche Nachricht(en) an die Schülerin/ den Schüler verwendet werden.
Das direkte Gespräch (übliche Notenbesprechung) ist damit nicht ausgeschlossen, erübrigt sich aus Erfahrung meistens.
Abstufungen in den Notenbereichen sind durch die jeweils drei Zeilen möglich (entspricht +o-). In der Oberstufe entsprechen diese den drei Punkten der jeweiligen Notenstufe.
Bei Bedarf kann man einzelne Schülerinnen und Schüler die Kenntnisnahme auf dem Bogen abzeichnen lassen.

Beispiel für Englisch von Fachmoderatorin Susanne Quandt als PDF

Matrix für Sport nach Gerhard Roth aus dem Buch: Besser lehren, besser lernen.

 

Coding > Informatik von Anfang an und Programmieren lernen ist kinderleicht für alle ohne Vorkenntnisse möglich. Für Workshops vor Ort an Ihrer Schule einfach Kontakt aufnehmen.

Informatik-Biber

Der jährlich im Herbst stattfindende Wettbewerb Informatik-Biber begeistert seit vielen Jahren viele junge Menschen und fördert das Interesse und Know-how in Informatik. Eine Teilnhame wird von kühlen Rechnern wärmstens empfohlen.

Eine weitere Möglichkeit, um das Programmieren auszuprobieren, bietet die Hour of Code. "Die Hour of Code ist eine weltweite Bewegung, die Millionen von Schülern in über 180 Ländern erreicht. Jeder kann eine Hour of Code veranstalten - egal wo. Hierzu stehen einstündige Tutorials in über 40 Sprachen zur Verfügung. Vorkenntnisse sind keine nötig. Alter 4 bis 104."

Learn to Code with Codecademy

Wer gleich richtig Programmieren (bevorzugt für Anwednungen im Web) lernen möchte, kann das kostenfrei mit der bisher besten Plattform Codecademy unter www.codecademy.com. Einfach registireren und einen der vielen Online-Kurse nutzen.

VORSPRUNG GEWINNEN - Erfolg durch Wissen und Kompetenz

Weitere Möglichkeiten sind im Beitrag "Programmieren lernen: Wie und wo?" von Dr. Diana Knodel zum Nachlesen aufgelsitet.

Programmierer sein

 

Gobal Goals auf deutsch
> ‎Die ‎‎#17Ziele für nachhaltige Entwicklung‎‎ (SDG) der Vereinten Nationen sind Ziele für die globale Entwicklung und wurden im September 2015 verabschiedet und sollen voraussichtlich bis 2030 erreicht werden. Auf der Seite sdg-tracker.org werden Daten über alle verfügbaren Indikatoren aus der ‎"Unsere Welt in Daten‎‎"-Datenbank, die Verfolgung der Fortschritte im Hinblick auf diese Ziele auf der ganzen Welt zusammengetragen.‎

Mit "Bildungseinrichtungen bauen und ausbauen, die kinder-, behinderten- und geschlechtergerecht sind und eine sichere, gewaltfreie, inklusive und effektive Lernumgebung für alle bieten" zitiert Karl-Heinz Imhäuser von der Montagstiftung aus: Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung; S. 19.

Zum weiterlesen: Sustainable Development Goals: www.sustainabledevelopment.un.org

Transformation unserer Welt: die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung; S. 19. www.bmfsfj.de/agenda-2030-data.pdf

> Stufen der Mitbestimmung im Überblick. (UNICEF, Roger Hart, 1992 sowie aus "Partizipation in der Schule", Kinderlobby Schweiz)


 

C2C Congress 2017 in Lüneburg

> »Cradle to Cradle« ist Ansatz für zukunftsfähiges Denken, Konsumieren und Wirtschaften. Was bedeutet Cradle to Cradle?

Eine Erklärung gibt es auch unter von den Entwicklern bei EPEA selbst: www.epea-hamburg.org

Empfehlenswert sind das Video mit Michael Braungart unter www.youtube.com/watch?v=aeExIzkJxzY und der Beitrag "Eine Welt ohne Müll" bei der Dokumentatisonsreihe 'planet e.' des ZDF.

Beispiel: Recyclingmöbel von Oliver Schübbe, www.os2-designgroup.de.

 

Edutopia: My best Teachers